Tauchausbildung am Starnberger See

Informationen zu Tauchschulen und Ausbildungsmöglichkeiten für Taucher am Starnberger See finden Sie in unseren Steckbriefen der umliegenden Tauchbasen.

 

 

Grundlagen der Tauchausbildung

Voraussetzungen

Ein Taucher sollte grundsätzlich Schwimmen können und über eine allgemeine Fitness verfügen. Höchstleistungen sind jedoch beim normalen Sporttauchen nicht erforderlich.

Auskunft über seine körperlichen Fähigkeiten erhält man bei der Tauchtauglichkeitsuntersuchung. Sie wird von verantwortungsbewussten Tauchschulen und -vereinen vor Beginn eines Kurses verlangt. Lediglich bei Schnuppertauchgängen wird i.d.R. darauf verzichtet. Bei der Untersuchung wird das Hals-Nasen-Ohren-System, die Herzfunktion (EKG) und ggf. auch die Lungenfunktion überprüft.

Altergrenzen sind bei ausreichender körperlicher Verfassung nur nach unten gegeben. Doch auch hier können Kinder bei PADI schon ab 8 Jahre erste Taucherfahrungen sammeln. Ein Tauchkurs mit Brevetierung ist dann ab 10 Jahren möglich (Junior OWD).

 

Ausbildungssysteme

Die in Deutschland bekanntesten und am weitesten verbreiteten Tauchsportverbänden mit ihren jeweiligen Ausbildungssystemen sind:

  • PADI (Professional Association of Diving Instructors) - weltweit größter Verband
  • VDST (Verband Deutscher Sporttaucher e.V.) - größter Verein deutscher Sporttaucher
  • SSI (Scuba Schools International) - ein Verband von Tauchschulen
  • CMAS (Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques) - internationale Dachorganisation der taucherbildenden Vereine

 

PADI

Mit mehr als 4300 Tauchbasen in 175 Ländern ist der US-amerikanische Verband PADI (Professional Association of Diving Instructors) der weltweit größte kommerzielle Tauchausbilder. Nach eigenen Angaben zertifiziert PADI rund 55% aller Taucher weltweit und hat seit seiner Gründung 1967 izwischen 8 und 8,5 Millionen Taucher ausgebildet.

www.padi.com

 

VDST

Der VDST bzw. Verband Deutscher Sporttaucher e. V. ist ein gemeinnütziger Verein öffentlichen Rechts. Der VDST ist der deutsche Repräsentant der CMAS. Es gibt 17 Landesverbände, in denen zahlreiche regionale Tauchvereine die Ausbildung vor Ort übernehmen.

www.vdst.de

 

SSI

Scuba Schools International (kurz SSI) ist ein weltweit arbeitender kommerzieller Tauchlehrerverband. Er wurde im Jahre 1970 gegründet und ist mit ungefähr 800 angeschlossenen Tauchbasen in allen wichtigen Tauchgebieten der Welt vertreten.

www.divessi.com