Tauchunfälle > Tauchunfall am 24.03.2013 

Schwerer Tauchunfall mit zwei Toten an der Steilwand in Allmannshausen

Am Sonntag den 24.03.2013 ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein schwerer Tauchunfall mit zwei Toten und einem Verletzten an der Steilwand in Allmannshausen am Tauchplatz Wasserwacht. Die beiden tödlich verunglückten 47-jährigen und 67-jährigen Taucher waren, ebenso wie der dritte am Tauchgang teilnehmende und schwer verletzte Taucher, Rettungstaucher der Wasserwacht Fürstenfeldbruck.

 

Das Unglück ereignete sich gegen acht Uhr morgens in einer Tiefe von ca. 56 Metern.  Wenige Minuten später tauchten zwei der Männer auf und riefen um Hilfe. Fußgänger bargen die beiden Verletzten. Trotz Reanimationsmaßnahmen starb einer der Taucher noch an der Unglücksstelle. Der zweite 45 Jahre alte Taucher wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen. Der dritte Taucher blieb zunächst verschollen. Er wurde am Nachmittag von einem Tauchroboter in einer Tiefe von ca. 53 Metern entdeckt und durch Taucher der Bereitschaftspolizei geborgen.

 

Der 45-jährige ist inzwischen wieder aus dem Krankenhaus entlassen und wurde bereits zum Unglück vernommen. Details dazu gab die Polizei noch nicht bekannt. Die Obduktion der beiden tödlich Verunglückten ergab laut Polizei, dass der 47-jährige ertrunken sei. Bei dem 67-Jährigen konnte hingegen keine eindeutige Todesursache festgestellt werden.

 

Die Polizei spricht von einem tragischen Unfall. Führt jedoch weiterhin Ermittlungen durch. Im nächsten Schritt soll ein Gutachter die technische Ausrüstung der Taucher überprüfen und die Daten der Tauchcomputer auswerten. Zur Aussage des überlebenden dritten Tauchers machte der Polizeisprecher keine Angaben. 

 

Laut Polizei steht bisher lediglich fest, dass es in 56 Metern Tiefe zu Problemen kam, die einen sofortigen Notaufstieg erforderlich machten. Alle drei Männer galten als erfahrene Taucher mit über 20 Jahren Tauchpraxis, die im regelmäßigen Training standen und den Tauchplatz an der Steilwand bestens kannten.  

 

Am Tauchplatz endete erst vor gut einer Woche am 15.03.2013 das jährliche Wintertauchverbot.

 

 

Beitrag im Politmagazin "quer" des Bayerischen Fernsehen: